Uncategorized

Schlafen Sie schlecht? Dieser japanische Trick wird Ihnen helfen!

Was ist Moon Breathing?

Moon Breathing ist eine japanische Atemtechnik, welche stressmindernd wirkt und Ihnen hilft, sich zu entspannen. Sie hilft Ihnen dabei, Ihre Gedanken auf die Übung zu konzentrieren, während Sie Ihre Atmung verlangsamen. Eine Art Meditation also. Wenn Sie nachstehend die schrittweise Anleitung lesen, werden Sie wahrscheinlich denken: „Haha, das ist wohl ein Scherz”. Lassen Sie sich dennoch nicht entmutigen, diese Technik auszuprobieren. So funktioniert es:

Schlafen Sie schlecht
  1. Sorgen Sie dafür, dass Sie bequem liegen oder sitzen.
  2. Schließen Sie Ihre Augen und entspannen Sie Ihr Gesicht mitsamt der Zunge, dem Kiefer und der Muskeln um Ihre Augen.
  3.  Drücken Sie nun Ihr rechtes Nasenloch mit Ihrem rechten Daumen zu.
  4.  Lassen Sie Ihre Zeige- und Mittelfinger auf Ihrem Handballen ruhen. Versuchen Sie, Ihren Ringfinger und den kleinen Finger gleichzeitig so gut wie möglich zu strecken.
  5.  Atmen Sie anschließend tief durch Ihr linkes Nasenloch ein. Wozu? Man vermutet, dass die linke Körperhälfte enger mit dem Nervensystem verbunden ist.
  6. Drücken Sie Ihr linkes Nasenloch mit Ihrem rechten Ringfinger zu, bevor Sie wieder ausatmen. Lösen Sie Ihren rechten Daumen vom rechten Nasenloch und atmen Sie ruhig aus.
  7.  Wiederholen Sie diese Übung einige Male.

Nach wenigen Minuten sollten Sie feststellen, dass Ihre Atmung viel ruhiger geworden ist und Sie gänzlich entspannt sind. Womöglich halten Sie es für eine etwas verrückte Übung, doch unserer Meinung nach ist sie einen Versuch wert.

Folgen Sie uns schon auf Facebook? Worauf warten Sie dann noch! So werden Sie nie wieder einen unserer tollen Tipps oder Artikel verpassen:


error: Content is protected